• Stadtstreicher
  • Muffensausen, oder was
  • Indonesia - Hello Mister Land
  • Nachspiel
  • Wo treibt sich denn der Wnuk schon wieder rum?
  • Life starts at 20 knots. Let’s go kite.
Videos
  • First MARLIN Video
  • Strahlender Frühling
 

Kleinteile

Skipper Stefan zerlegt das Schiff

Ob es wirklich mal warm wird in Flensburg? Ich kann es kaum glauben. Mein heutiger Versuch kiten zu gehen ist gescheitert. Der Spot Schausende ist schon von der Parkplatzsituation mehr als verstopft. Die drei oder vier, den Kitern zugewiesenen Parkplätzen stehen ungefähr 70 Kiter gegenüber. Es weht und jeder will auf’s Wasser. Also stelle ich mich mit auf den Seitenstreifen zwischen die Vans und Caravans, schulter meinen Kitekram und laufe über das Gelände der Marina zum Strand. Der Himmel ist voller Kites, an der Wiese der Stadt Glücksburg, die den Kitern zugewiesen wurde, kein Platz um seinen Kite auszublasen. No way. Wildes Getummel. Ich lasse mich etwas abseits ins Gras fallen, um dem Treiben zuzuschauen. Schausende ist böig und die Wolken hängen tief und bringen noch mehr böigen Wind. Landende und startende Kites haben sichtlich Probleme. Backstallen nennt man das. Der Kite steht im Zenit, ein Windloch, der Kite fällt herunter, die nächste Böe erwischt ihn mit Wucht und fliegt unkontrollierbar in die Powerzone. Solange der Kiter im Wasser steht, kann nicht viel passieren. Beim Start an Land wird es gefährlich. Die ganze Situation gefällt mir nicht. Nach einer halben Stunde steht ein junges Mädchen im Wasser und der Starthelfer am Strand. Alles sieht gut aus, geht aber ordentlich schief. Kaum ist der Kite auf dem Weg nach oben ergreift eine Böe den Kite mit dem Mädchen im Wasser und schleudert sie in einem meterhohen Bogen an Land. Der Kite schleift sie weiter, sie löst den Sicherheitsverschluss und bleibt bewegungslos liegen. Ihre Freunde eilen ihr zu.

“Micha. Haben wir vielleicht einen neuen Dreiwegehahn für den Wassermacher an Bord?“ Skipper Stefan weiß, dass ich ein Ersatzteilfreak bin und alle Ersatzteile gleich doppelt kaufe und unters Kopfkissen lege. Heute muss ich ihn leider enttäuschen. Also Plan „B“. „Schick mir mal nen Foto von der Rückseite. Vielleicht kannst Du den Hahn demontieren und mit Vaseline wieder gängig machen?“ Das Foto von oben schickt mir Stefan mit dem Subjekt: „Problem gelöst.“ Na. Da haben wir aber noch mal Glück gehabt. Denn die Versorgung mit Ersatzteilen ist genauso schwierig, wie die Versorgung mit JanCrew. Der hat schon eine ganze Kiste für die MARLIN in Berlin.

Am Kiteplatz spitzt sich die Lage zu. Es erscheint ein Rettungswagen an der Pferdekoppel. Bis zum Kiteplatz geht der Weg aber nicht. Notarzt und Sanitäter untersuchen das Mädchen. Mir wird jetzt irgendwie unwohl. Das ist nicht mein Tag und auch nicht der Ort an dem ich heute Kiten will. Ich erinnere mich an meinen eigenen, baugleichen Kiteunfall 2016 mit gebrochener Schulter, an Nike im letzten Jahr und an Pablo vor einer Woche und entscheide mich ein Weichei zu sein. Kitebag schultern, Board untern Arm. Danke. Da geh ich lieber ein Eis in Glücksburg essen. Mein Bedarf an Krankenhaus ist eh ausreichend gedeckt. Kaum am Auto angekommen kreist auch schon der Rettungshubschrauber über meinem Kopf, um das junge Mädchen abzuholen. Am Montag wird mir Nathalie aus dem Krankenhaus verraten, dass es hoffentlich nur ein blaues Auge ist.

Der Tag endet damit, dass mir am Abend plötzlich kotzübel ist. Vom Eis von Janny’s oder von den selbstgebackenen Keksen von Lena oder von den Erlebnissen des Nachmittags? Mir ist so schlecht, dass ich die Kloschüssel umarmen muss. Danach geht es besser. Viel besser. Ich schlafe ein. Morgen ist ein besserer Tag.


Mitsegeln auf der MARLIN!

Atlantiküberquerung West - Ost 2020. Im Moment sind wir komplett.

CREW 65 Atlantik Crossing DomRep - Azoren 23.05.2020 - 31.07.2020. Warteliste.

JOIN THE CREW



  • 19:58:00
  • 23.05.2020
  • 54°47.4405’N, 009°25.7622’E
  • -°/ -kn
  • Flensburg
  • Second Life
  • 15°C
  • VAR
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

May 2020
M T W T F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.