• Approching Ba…
  • Mayas erste R…
  • Under Way to …
  • Kauris und Ki…
  • Ausklariert
  • Familientreff…
Videos
  • Angekommen
  • German Carne…
 

MARLIN wieder aufgetaucht

Alles gut?

Der Morgen beginnt damit das ich Jan’s What’s App von der letzten Nacht um 23:59 bekomme. Auf die Frage wohin sie fahren: „Marigot Bay.“ Das ist alles. Den Rest soll ich mir jetzt denken? Ich verzichte darauf zu schauen ob MARLIN auf dem AIS zu sehen ist. Ich habe etwas Kopfschmerzen vom Rotwein der letzten Nacht, dem dicken Hals. Auf der MARLIN ist es drei Uhr nachts als ich Jan ein mail schreibe, in Flensburg ist es acht Uhr am Morgen: „Nicht authorisierte Schiffsbewegung und Segelanweisung“, steht im Subject. Den Rest kann man sich denken. Ich fordere Jan auf die MARLIN wieder in die Rodney Bay zu legen. Ich versuche sachlich zu bleiben. Das hätte er sich und uns echt sparen können. Gegen 15 Uhr kommt die erste Reaktion vom Schiff, von Martin. Scheint wohl alles entspannt zu sein. Na dann. Ma gut dass es keine Piraten waren, die die MARLIN inklusive Crew nach Haiti entführt haben. Hätte ja auch sein können.

“Hätte, hätte Ankerkette…“, heißt es ja immer so schön. Alles gut. Wäre es nicht gut, wäre es dann doch wieder meine Schuld gewesen. So wie die Frau von Crewmitglied Holger während dieser Transatlantik Tour wild aufgeregt angerufen hat, warum ich denn NICHTS wissen würde. „Die MARLIN fährt grade zurück nach Las Palmas. Ich seh das doch im Internet. Sie müssen doch wissen was da los ist. Vielleicht haben die einen verloren oder einer ist krank geworden. Unverantwortlich von ihnen.“ Ich war kurz davor aufzulegen, in solch einem Ton hat die Dame mit mir gesprochen. Holger hat es nicht für notwendig gehalten die Bord-email-Adresse oder die Telefonnummer vom Iridium bei seiner Frau zu hinterlassen. Auch wieder mein Fehler. Bestimmt. Hätte ich besser kommunizieren müssen. Bestimmt. Ne? Da frage ich mich, wozu ich nen Skipper habe.

Am Nachmittag meldet sich Jan dann auch mal. Die Telefonverbindung ist so schlecht, dass wir nicht wirklich kommunizieren können. Vielleicht auch besser so. Um 23:00 kommt die Nachricht, dass MARLIN wieder in der Rodney Bay liegt. Aha.

Das ist übrigens Lara. Lara ist ca. 20 Jahre alt und meine neueste Mitarbeiterin. Sie ist zuständig für geduldig dem Alten zuhören. Lara war eigentlich kurzhaarig, also kahl, als ich sie eingestellt habe. Nackt war sie ausserdem. Das ginge so aber nicht, meinten Mayalena und haben ihr erst mal Nagellack verpasst. Dann nen paar alte Klamotten und vor allen Dingen ne blonde Perücke. Dann hat Lara ihren ersten Arbeitstag gehabt. Im Schaufenster des MARLIN / LUNATRONIC Büros sorgt sie dafür, dass die Leute stehenbleiben und sich fragen, was wir denn da eigentlich so machen. Nun. In der Hauptsache sitzen wir den ganzen Tag vor drei Rechnern, telefonieren und nehmen Pakete an und verschicken wieder andere Pakete. Lara muss zuhören, vor allen Dingen wenn ich alleine bin und ist dabei sehr begabt: Sie gibt keine Widerworte. Nach der Probezeit hat Lara nun ein neuen Outlook bekommen. Eine schwarze Perücke, weil ich eben nicht auf blond stehe und wenn ich schon meine Tage m it Lara verbringen, anstatt mit Nathalie um die Welt zu segeln, dann kann sie wenigstens lange schwarze Haare haben. Wobei natürlich nahe liegt ob Lara nicht auch eine hervorragende Segelpartnerin wäre.

Nun. Das Büro läuft. Zumindest wenn ich da bin. Noch acht Tage bis Weihnachten.



+++ SAIL EXPEDITION +++
+++ 1.000 Meilen FASTSAIL Törn nach Cuba +++
+++ Atlantiküberquerung West-Ost +++
+++ Griechenland 2018 +++

Buchst Du hier:
www.marlin-expeditions.com




  • 17:00:00
  • 15.12.2017
  • 54°47.4405’N, 009°25.7678’E
  • -°/ - kn
  • Flensburg
  • Rodney Bay
  • 05°C
  • -

LOGBUCH ARCHIV

December 2017
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.